+356 277 80 226

info@yachtsecure.eu

Vertragsarten Die unterschiedlichen Versicherungspolicen in der Übersicht.

Die wichtigsten Versicherungen im Überblick

Versicherungspolicen für Eigner / Skipper / Crews / Chartersegler

Auslandsreisekrankenversicherung

Die ARKV schützt Sie vor unvorhergesehenen Krankheitskosten auf Ihrer Reise. Bevor Sie diese Versicherung abschließen, fragen Sie bei ihrer Krankenkasse nach, in welcher Form und Höhe eventuell anfallende Kosten bei dem anstehenden Urlaub übernommen werden. Begeben Sie sich in ein außereuropäisches Ausland, ist eine ARKV in jedem Fall sinnvoll. Auch innerhalb Europas sind die Versicherungsbedingungen nicht gleich. Information ist hier wichtig!

Berufsunfähigkeitsversicherung

Hier sichern Sie sich ab, sollten Sie infolge eines Unfalls oder einer Erkrankung ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Bootshaftpflichtversicherung

Fügt der Skipper oder die Crew als Wassersportler einem Dritten Schaden zu oder verursachen diese evt. Sachschäden am Boot, tritt die Bootshaftpflichtversicherung ein. Ein wichtiger Punkt ist, dass Schäden, welche sich die Crew untereinander zufügt, in solch einer Police eingeschlossen sind. Die Untergrenze einer Versicherungssumme sollte bei mindestens 4 Mill. € pauschal liegen. Für Jollen gibt es günstigere Tarife.

Bootskaskoversicherung

Die BKV kommt auf für die Schäden am eigenen Schiff und dem Zubehör, bei Diebstahl, Vandalismus, Grundberührung, Kollision, Mastbruch, Sturmschäden etc. Ähnlich wie bei einem Auto ist es auch hier möglich, gewisse Risiken auszuschließen. Für Jollen wäre die sinnvolle Variante „ Totalverlust-Versicherung“

Charterausfall-/Charterfolgeschadenversicherung

Stellt der Vercharterer Forderungen an die Crew aufgrund der Tatsache, dass

1) das gecharterte Schiff auf dem Törn beschädigt wurde und/oder dadurch

2) der folgenden Mannschaft das Boot nicht oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden konnte, deckt diese Versicherung den entstandenen Einnahmeverlust des Vercharterers.

Charterkautionsversicherung

Wird das Charterschiff während des Törns beschädigt, schützt diese Versicherung die Crew vor dem Verlust der Kaution.

Insassen-Unfall-Versicherung

Hier kann eine Parallele zur Autoversicherung gezogen werden. Bei der IUV sind Mitsegler geschützt, sollten Sie einen Unfall an Bord erleiden. Fragen Sie nach, ob auch der Landgang mitversichert ist!

Private Haftpflichtversicherung

Diese Versicherung versichert Ansprüche von Dritten gegen den Versicherten.
Schäden am eigenen Boot sind meistens nicht abgedeckt.

Reise-/Charterrücktrittsversicherung

Diese Variante deckt die Kosten, welche entstehen, wenn Sie aus zwingenden Gründen – schauen Sie genau, was die zwingenden Gründe sind – eine Reise nicht antreten können bzw. sie eher abbrechen müssen. WICHTIG: Achten Sie auf die Eigenbeteiligung ! Bei der Variante Charterrücktrittsversicherung achten Sie darauf, dass diese Sie auch dann schützt, wenn der Skipper ausfällt und ein Ersatzmann nicht einspringen kann.

Risiko-Lebensversicherung

Falls der Versicherte zu Tode kommt, sind die Hinterbliebenen abgesichert. ACHTUNG: In manchen Policen ist ein Unfall mit Todesfolge ausgeschlossen! Schauen Sie genau.

Skipper-Haftpflichtversicherung

Kommt ein Crewmitglied oder das Schiff aufgrund eines Fehlverhaltens seitens des Skippers zu schaden und es werden Ansprüche an den Skipper gestellt, tritt in diesem Fall die Skipper-Haftpflichtversicherung ein. Manche Versicherungen schützen den Versicherungsnehmer auch dann, wenn grob fahrlässig gehandelt wurde.

Private Unfallversicherung

Die private Unfallversicherung schützt den Versicherungsnehmer vor den zusätzlich monetären Folgen eines Unfalls, welche nicht von der Krankenkasse bzw. der Krankenversicherung übernommen werden. Vor dem Vertragsabschluss informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse/Krankenversicherung

1) werden die Kosten von Unfällen, die beim Segeln passieren,in voller Höhe übernommen und

2) könnten evt. noch nach entstandenen Unfällen andere Kosten anfallen, welche nicht übernommen werden.

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung für Segler bzw. Bootseigner oder werdende Bootseigner. Dies ist eine spezielle, für diese Situationen entwickelte Versicherung. Beim Abschluss einer solchen Versicherung ist eine genaue Information nötig.